ELEKTROPOLIEREN

OPTIMALES DRUCK­ERGEBNIS DURCH OBERFLÄCHEN-
POLITUR

Photocad bietet neben der Nanobeschichtung auch das Elektropolieren von SMD-Schablonen an. Die Mikrorauigkeit der Schablonenoberfläche wird dabei deutlich reduziert, die Öffnungswandungen werden geglättet und feinste Grate entfernt.

Mit einer Oberflächenbeschichtung erhalten Sie das optimale Ergebnis für den Lotpastendruck und die Bestückung von Leiterplatten.

ELEKTROPOLIERTE DRUCKSCHABLONEN

Photocad verfügt als einziger Hersteller in Deutschland über eine automatische Anlage zur elektrochemischen Oberflächenbearbeitung von SMD-Schablonen.

Beim Laserschneiden von SMD-Schablonen entstehen Schmelzrückstände an den Innenwandungen der Öffnungen, die die Qualität des Druckergebnisses beeinträchtigen können.

Elektrochemisches Polieren und Entgraten (Elektropolieren) verbessert in einem Arbeitsgang eine Reihe von Eigenschaften metallischer Oberflächen. Die Mikrorauigkeit der Schablonenoberfläche wird deutlich reduziert. Die Öffnungswandungen werden geglättet und feinste Grate entfernt.

Für besonders feine Anwendungen reicht die Standardoberflächenbehandlung (beidseitiges Bürsten) nicht aus.

In diesen Fällen ist eine Oberflächenveredlung durch Elektropolieren und/oder Nanobeschichtung empfehlenswert.

DAS VERFAHREN

Das Prinzip des Elektropolierens stellt eine Umkehrung des galvanischen Prozesses dar, wobei Metall-Ionen an ein Werkstück angelagert werden.

Phase 1
Die SMD-Schablone wird von einer Elektrolytlösung umspült und positiv aufgeladen, so dass es als Anode (Pluspol) wirkt. Die Kathode (Minuspol) wandert im Elektrolyt über die Schablone.

Phase 2
Wenn Gleichstrom angelegt wird, werden Metall-Ionen von der anodischen Schablone abgetragen und bewegen sich Richtung Kathode.

Ergebnis
So wird die gesamte Oberfläche ‒ gerade auch in den lasergeschnittenen Innenwandungen ‒ geglättet und feinstentgratet.

VORTEILE DES ELEKTROPOLIERENS

  • Elektropolieren wirkt nur im Mikrobereich, ohne Formen und Makrostrukturen zu verändern, dadurch ist die SMD-Schablone keiner mechanischer oder thermischer Belastung ausgesetzt
  • Die Qualität des Lotpastendrucks wird gesteigert, da durch die glatten Wandungen ein verbessertes Auslöseverhalten der Lotpaste erzielt wird
  • Die Schablone ist leichter zu reinigen
  • Die Ergebnisse sind mit hoher Genauigkeit reproduzierbar

MODERNSTE TECHNIK

Als einziger Hersteller in Deutschland verfügt Photocad mit der Elektropolieranlage vom Typ Poligrat EP110, L250-25 über ein automatisches System zur elektrochemischen Oberflächenbearbeitung von SMD-Schablonen.

Bei der von der Firma Poligrat eigens für Photocad entwickelten Anlage erfolgt der Poliervorgang in einer geschlossenen Kammer, gesteuert von einer Siemens CNC-Steuerung. Verglichen mit dem herkömmlichen Elektropolieren von Hand wird die Arbeitssicherheit erheblich verbessert. Außerdem garantiert die Automatisierung eine gleichbleibend hohe Qualität.

Neben dem Elektropolieren bietet Photocad die Nanobeschichtung von Oberflächen an. Für ein optimales Ergebnis des Lotpastendrucks bei hohen Anforderungen empfehlen wir, beide Verfahren der Oberflächenveredlung ‒ Elektropolieren und Nanobeschichtung ‒ zu kombinieren.

FAQ

Empfiehlt sich eine Elektropolitur für alle SMD-Schablonen?

Diese Art der Oberflächenveredelung eignet sich besonders für feine Anwendungen und kleinste Bauteile. Daher bieten wir das Elektropolieren von SMD-Schablonen bei der Auswahl der Produktlinien ADVANCED und PERFORMANCE an.

Welche Art der Veredelung ist besser geeignet?

Bei einfachen Anwendungen ist die Standardoberflächenbehandlung (beidseitiges Bürsten) ausreichend. Das Verfahren des Elektropolierens kommt bei feinen Strukturen zum Einsatz. Höchste Anforderungen erfordern zusätzlich die Nanoveredelung. Zur Übersicht